Jana und Reno
     
             
    Nach ca. 2 Wochen war es soweit, wir konnten unseren gelben Kameraden vom Hafen Port Kelang bei Kuala Lumpur abholen. Nach 2 Wochen in Malaysias hypermoderner Hauptstadt Kuala Lumpur hatten wir auch mehr als genug von Beton und Glas, Glanz und Glimmer. Insgesamt reisten wir 6 Monate durch Malaysia, Thailand und Laos. Malaysia gefiel uns anfangs überhaupt nicht, wir standen unter dem sogenannten "Kulturschock" nach Indien, doch das legte sich mit der Zeit.

Alle drei Länder haben viele Gemeinsamkeiten und trotzdem ihren eigene Charme und wir würden sie ohne zu zögern gerne noch mal besuchen. Vor allem können wir sagen das es überall kein Problem war einen Platz zum "stehen" zu finden. Ein Wasserfall, eine Höhle, ein Tempel, ein Erholungspark, ein Picknickplatz usw. meist in der schönsten Natur gelegen. Die Nacht und den Morgen hatten wir oft für uns allein.
   
   
   
           
Malaysia - ist ein Land mit ursprünglicher Natur und Hightech Wahn, einem bunten Mix aus Indern, Chinesen, Malayen die mit ihren kulturellen Eigenarten und vor allem ihrer Küche das Bild dieses Landes prägen. Der Wahn nach Geld und "Wohlstand" hat vor allem hier unübersehbare Spuren hinterlassen, 2/3 des beeindruckenden Regenwaldes und weitere Teile der herrlichen Küsten sind von der "Zivilisation" bereits zerstört!!

Thailand - "das Land des Lächelns", auch wir können das bestätigen. Damit sind wir bei dem was uns neben den vielen landschaftlichen Schönheiten wohl am meisten beeindruckte in diesem Land. Der Lebensstil der Menschen. Nie sind sie gestresst oder gehetzt, meist sehr relaxt, entspannt, freundlich, harmonisch. Das Klima, die Landschaft, Buddha ...was ist es ???

Laos - gerade mal 3 Millionen Menschen leben hier - Laos ist das Land das wir als das ursprünglichste Land in Südost Asien empfanden. In weiten Teilen, besonders abseits der Städte, hatten wir den Eindruck das die Menschen noch in einem Einklang mit der Natur leben, noch !! Laos ist auch ein beliebtes "Entwicklungsland" und so dürften sich auch hier bald alles zum "Besseren" wenden, leider.

...aus dem Tagebuch
Wir sind gerade bei unseren Freunden in Laos angekommen. Bei einem Bier Lao erzählen sie uns das in zwei Tagen der Deutsche Botschafter in Vientiane einen großen Empfang gibt. Die deutsche Einheit wird 10 Jahre alt. Feiern ist angesagt! Sie als Entwicklungshelfer sind eingeladen, und wir als "special guest" auch. Das trifft sich Prima, denn auch wir haben genau an diesem Tag ein Jubiläum. Am 04.10.2000 sind wir genau ein Jahr auf Achse und das ist doch wirklich ein Grund zu feiern. Da sind wir nun und hauen rein - Leberkäse, Salzbrezeln, Sauerkraut, Bier vom Faß und vielerlei anderer Leckereien - in Laos wohlgemerkt. Bloß gut das wir damals die Krawatte doch noch eingepackt haben...
"Wat" - buddhistischer Tempel
Bergdorf in Laos
"feuchtfröhlich" - so mögens die Laoten